Gelungener Saisonstart der TSG Gauligamannschaften

 

Nach dem guten Abschneiden der beiden Oberligamannschaften am letzten Wochenende, wollten auch die drei Teams vom Turnteam der TSG Rheda in den Gauligen 1 und 2 nichts anbrennen lassen.Ausrichter BTW Bünde hatte dafür alles gut hergerichtet. Zunächst mussten die Mädchen der Gauliga 1 an den Start. Lange hatten die gemeinsam agierenden Trainer-,innen der TSG Rheda und der Spvg Steinhagen überlegt, wie sie ihre Mannschaften und das Topteam mit dem Ziel die Meisterschaft zu gewinnen, aufstellen könnten. Da in der Gauliga die  Kunstturnvereinigung Alt Ravensberg nicht starten darf, war pro Team nur eine Gastturnerin einsetzbar.Am Stufenbarren als erstes Gerät stellte sich schon heraus, dass die TSG Rheda 3 in diesem Jahr bestens aufgestellt ist.Mit der Höchstpunktzahl von 12.95 Pkt. von Leonie Freitag, 12,15 Pkt von Lena Hambrock und einer 12,10 von Lisa Rudorf trotze man zunächst der starken Konkurrenz. Am Balken mussten zwei Stürze verkraftet werden, jedoch punkteten Lena Hambrock mit der zweithöchsten Wertung (12,70) und Nora Sobisch und Leonie Freitag stockten mit zwei Elferwertungen das Ergebnis auf. Der Boden lief nicht so gut wie erwartet, jedoch wurde durch die grandiosen Sprünge von Lea Ros Manjooran (12,90) und vorallem mit der Tagesbestleistung von 13,40 Punkten von Lisa Rudorf alles wieder wett gemacht. Mit einer Superpunktzahl von 148,75 Zählern hat die dritte Mannschaft einen guten Start erwischt und will weiter alles geben, um das Ziel Meisterschaft zu verwirklichen.

Auch die 4. Mannschaft mit Linda Ebert, Emily Poggenklas, Melanie Usanin, Kira Hardekopf und den Zwillingen Carla und Franzi Tillmann, zeigten ausgelichene Leistungen. Mit 143,20 Punkte plazierte sich die TSG Rheda 4 zusammen mit der TG Vennebeck 1 auf den fünften Rang.    „ Da ist noch alles  offen,“ so Abteilungsleiterin Petra Beckstett, denn zwischen Platz 2 und Platz 7 liegen lediglich 2,5 Punkte.

In der Gauliga 2 ging es ebenfalls spannend zu. Die TSG Rheda 5 mit Elena Döinghaus, Alexa Erdmann, Lana Savic, Asli Gebes und Sina Pörtner, erwischten einen guten Start. Mit den höchsten Punkten am Sprung und den dritthöchsten Punkten am Stufenbarren war Trainerin Eugenia Bengs mit ihremTeam sichtlich zufrieden. Die Relegation war nicht gut gelaufen, aber nach dem jetzigen Abschneiden (Platz 5 ), wäre sogar ein Platz in der vorderen Hälfte möglich.

 

Ergebnis 1. Wettkampf Gauliga 1
ErgebnisMannschaft 1Wk Gauliga 1 Bünde.p[...]
PDF-Dokument [44.0 KB]
Ergebnis 1. Wettkampf Gauliga 2
ErgebnisMannschaft 1Wk Gauliga 2 Bünde.p[...]
PDF-Dokument [44.7 KB]