Start der Bezirksligen

Schon am frühen Morgen mussten die jüngsten Turnerinnen der Nachwuchsligen 1 bis 3  an den Start gehen. In der Nachwuchsliga 1 trauten sich nur die Mädchen der TSG Rheda 9 das sehr schwierige Programm der AK 9 zu trainieren. Mit überragenden 174,20 Punkten durfte Trainerin Eugenia Bengs sich zusammen mit ihren Schützlingen Olivia Golab, Angelina Steplewski, Lea Rosenthal, Lena Holtmannspötter, Klara Bittenbinder und Sofie Zaharia über Platz 1 freuen.

In der Nachwuchsliga 2 / AK 8 ging die TSG Rheda mit weiteren zwei Teams ins Rennen. Auch hier hatten die Fürstenstädterinnen die Nase vorn. Auf Platz 1 liegt nach dem ersten Wettkampf die TSG Rheda 10 (158,10 Pkt.) mit Emma Bürgel, Klara Martinschledde, Lorena Emanuele, Naiya Schnieder, Mia Volz und Juline Zaharia . Die TSG Rheda 11 (140,10 Pkt.) mit Marleen Vertkersting, Milla Holub, Antonia Brunnert, Leni Eilhoff und Victoria Letzel erturnte sich Platz 2, vor Werther 3 ( 136,95 Pkt.).

Bei den „Younstern“ der AK 7 in der Nachwuchsliga 3 führt unangefochten die 7. Mannschaft der Spvg Steinhagen ( 160,80 Pkt.) ,vor TV Werther 5 (153,80 Pkt) und dem TUS Friedrichsdorf 3 (153,05 Pkt.) Den  ersten Wettkampfeinsatz hatten auch Pia Peternathe, Alina Kisser, Dana Mitschke, Markenna Baretti, und Ida Hartmeyer für die TSG Rheda 12. Mit 149,30 Punkten und Platz 4 ist auch dieses Team noch im Rennen um eine Medaille.

Nicht mehr ganz im Zeitplan starteten dannach die Turnerinnen der Bezirksligen 1 (LK 3) und Bezirksliga 2 (LK 4). Der Meister der Bezirksliga 1 nimmt dann an der Relegation zum Aufstieg in die Gauliga 2 teil.  Hier gab es wieder ein spannendes Rennen der zusammenarbeitenden Vereinen TSG Rheda und der Spvg Steinhagen geben. Diesmal hatte die TSG Rheda 6 mit Christine Lakebrink, Lina Dyck, Salome Berglar, Leonie Tews, Hannah Jürgenhake und Ninua Asmar (143,85 Pkt) knapp die Nase vor dem Team der Spvg Steinhagen 5. Nur 0,50 Zehntel fehlte der 7. Mannschaft der TSG Rheda (137,10 Pkt.) mit Lisa Friesen, Sabrina Freerick, Anna Glomm, Julka Peterburs, Lea Volz und der verletzten Fee Kofortschröder um mit dem TV Werther 1 ( 137,60 Pkt. ) gleichauf zu liegen.

In der Bezirksliga 2 siegte klar die Spvg Steinhagen 6 ( 147,20 Pkt.) . Um die weiteren Treppchenplätze wird es noch ein spannendes Rennen der Rheda-Wiedenbrücker Vereine geben. Zur Zeit liegt auf Platz 2 der Wiedenbrücker TV 2 ( 139,20 Pkt.), knapp dahinter die TSG Rheda 8 ( 137,15 Pkt.) mit Mia Pepping, Lisa Wall, Nadine Lintel, Maxima Kochtokrax, Mailee Baretti und Lina Holste.

Tabellenspiegel nach 1. Wettkampftag

Bezirksliga 1

  1. TSG Rheda 6                 143,85
  2. Spvg Steinhagen 5       142,05
  3.  TV Werther 1                137,60
  4. TSG Rheda 7                 137,10
  5. TUS Friedrichsdorf 1    132,30
  6. TV Wiedenbrück 1        128,35

Bezirksliga 2

  1. Spvg Steinhagen6        147,20
  2. TV Wiedenbrück 2        139,20
  3. 3. TSG Rheda 8             137,15
  4. TV Werther 2                 130,15
  5. TV Wiedenbrück 3        123,20
  6. TuS Friedrichsdorf 2    108,65

 

Nachwuchsliga 1

  1. TSG Rheda 9                 174,20

 

Nachwuchsliga 2

  1. TSG Rheda  10               158,10
  2. TSG Rheda  11               140,10
  3. TV Werther 4                  136,85

 

Nachwuchsliga 3

  1. Spvg Steinhagen 7          160,80
  2. TV Werther 5                     153,80
  3. TuS Friedrichsdorf 3        153,05
  4. TSG Rheda 12                   149,30
  5. Spvg Steinhagen 8            144,25
  6. TV Werther 6                      143,15
  7. TV Wiedenbrück 4             131,05