Guter Saisonstart beim Landescup in Hamm

Sinja Struve und Louisa Bartel vom Turnteam    der KTV Alt Ravensberg erturnen sich ein Ticket für den Deutschlandcup

                     Drei Pokale für die TSG Rheda

Beim ersten Leistungsvergleich in diesem Jahr stand der Landescup der besten westfälischen Turnerinnen in Hamm auf dem Programm. Als Saisonauftakt nutzte auch das Turnteam der TSG Rheda und die Freunde aus Steinhagen diesen Wettkampf zur Formüberprüfung für die anstehenden Mannschaftswettkämpfe.Wegen Krankheit und noch nicht auskurierter Verletzung, musste das Team aus der Fürstenstadt in der höchsten Klasse LK 1,wo es um die Qualifikation für den Deutschlandcup ging, auf Leonie Schmedthenke und Madeleine Güth verzichten. Sie durften diesmal leider nur das Geschehen beobachten und ihre Teamkammeradinnen anfeuern.

Bei den jüngsten LK 1 Turnerinnen der Jahrgänge 2006/2005 trumpften die Mädels die Mannschaftskameradinnen der KTV Alt Ravensberg ganz gross auf. Je eine Fahrkarte zum Deutschlandcup am 9.Juni in Delitsch,erturnten sich mit Platz 2 Sinja Struve (46,50 Pkt.) und Platz 3 Louisa Bartel (44,45 Pkt ) beide Nachwuchstalente sind vom Teampartner Spvg Steinhagen.                  Mit einem Sturz vom Balken verfehlte Lea Ros Manjooran (43,35 Pkt./ Platz 5 ) knapp die Qualifikation. Und auch Lena Hambrock konnte bei ihrem ersten Start mit Platz 6 und  43,25 erturnten Punkten zufrieden in die neue Saison starten. Wie schon erwähnt fehlten bei den älteren Mädchen die besten Turnerinnen des Teams, aber auch Carmen Johannhardt, der mit Platz 5 (48,00 Pkt.) nur 0,55 Punkte zur Quali fehlten und Alicia Kröll ( Platz 8 / 47,55 Pkt.), die mit 14,20 Punkte die drittbeste Bodenübung präsentierte, konnten mit ihrem Saisonstart zufrieden nach Rheda zurückfahren.Elena Seifert  musste sich mit 4 Stürzen am Balken diesmal mit Platz 14 begnügen..

Bei den LK 2 Turnerinnen stellten sich 9 Mädchen den Anforderungen des DTB`s. Dieser Wettkampf wurde wie der LK1 Wettkampf in vier Altersstufen unterteilt. Im Wettkampf der 12 bis 13 jährigen Nachwuchsturnerinnen glänzten die TSG Zwillinge Franzi und Carla Tillmann ( Jhg.2006 ). Am Sprung konnten die kleinen Mädchen durchaus mit den grösseren Turnerinnen mithalten und erturnten mit 12.10 Punkten die viertbeste Wertung der insgesamt 21 Konkurrentinnen. Am Stufenbarren zeigte Carla Tillmann eine fast fehlerfreie Übung und wurde mit Platz 2 (12,25 Pkt.) belohnt. Auch den Schwebebalken hatten die Geschwister trotz schwieriger Teile, fest im Griff.Die abschließenden neuen Bodenübungen waren noch etwas holprig, wurden aber vom Publikum gut angenommen. Am Ende fehlte Franzi Tillmann 0,60 Zehntel, um auf dem höchsten Podest zu stehen. Über den bronzenen Pokal (47,80 Pkt.) ihrer Schwester freute sich auch Carla Tillmann, der mit Platz 5 nur 0,55 Zehntel fehlten, um mit ihrer Schwester gleichzuziehen.

Alexa Erdmann, Kira Hardekopf, Lana Savic, Asli Gebes und Emma Weeske gingen bei den 14/15 jährigen ins Rennen. Bis auf Alexa Erdmann, mussten alle Mädchen mindestens 1x den Balken verlassen und einige patzten auch am Stufenbarren, s.d. ein Platz unter den besten 10 nicht mehr möglich war. Alexa Erdmann, die am Barren die zweit- und am Balken die höchste Wertung erturnte, konnte sich im starken Teilnehmerfeld von 24 Mädchen am Ende über Platz 6 (47,55 Pkt.) freuen.          Lana Savic, die die drittbeste Bodenübung turnte, erturnte sich Platz 20 . Platz 16 ging an Kira Hardekopf  Emma Weeske wurde 19. und Asli Gebes 23.

Besser lief es da bei den schon routienierten älteren Mädchen. Leonie Freitag gab am Startgerät Barren richtig Gas und konnte mit 13,00 Punkten, die zweithöchste Wertung aller 19 Mädchen der Altersklasse 16/17 erturnen. Mit 49,20 Punkten fehlten ihr nur 0,70 Zehntel, um mit Lavina Hohensträter vom SVC Laggenbeck als Westfalenmeisterin gekürt werden zu können.

Auch Lisa Rudorf zeigte bei den Damen 18 Jahre und älter einen guten Wettkampf. Mit 13,65 Punkte am Boden und 12,95 Punkte am Sprung unterlag sie hier nur der führenden Laura Symalla aus Bielefeld. Kleine Punkteinbußen gab es nur am Schwebebalken (11,30 Pkt.). Mit einem sehr guten Gesamtergebnis von 49,95 Punkten konnte sich auch Lisa gegen 19 Teilnehmerinnen behaupten und den bronzenen Pokal entgegennehmen. Probleme am Balken hatte leider Hannah Weeske, die sich nach guten Punkten an den anderen Geräten den 13. Platz sichern konnte.

Ergebnisse LK2 Landescup 2018 / 12/13 und 14/15 Jahre
Ergebnis Landescup 1.pdf
PDF-Dokument [27.9 KB]
Ergebnis Lk 2 Landescup 2018 16/17 und 18 und älter
Ergebnis Landescup 2.pdf
PDF-Dokument [34.2 KB]
Ergebnisse der LK 1 Turnerinnen Landescup 2018
Ergebnis Landescup 2018_W1_2_3_4.pdf
PDF-Dokument [31.5 KB]