KTV Turnerinnen überzeugen beim Saisonstart

Ins tiefste Sauerland, nach Birkelbach nahe Bad Berleburg, mussten die Kunstturnerinnen der KTV Alt Ravensberg zu ihrem ersten Wettkampf in der Verbands- bzw. Oberliga reisen.

Früh morgens überzeugte die zweite Mannschaft in der Verbandsliga direkt mit sehr ausdrucksstarken Bodenübungen, die den Turnerinnen den zweithöchsten Mannschaftswert an diesem Gerät einbrachten. Auch am Sprung und am Stufenbarren konnten Lisa Hansmann, Pia Niehaus, Hannah Strotmann, Fiona Mennen, Carmen Johannhardt und Emily Poggenklas auftrumpfen und ihre Übungen ohne große Fehler präsentieren. Lediglich am Schwebebalken schlich sich der ein oder andere Fehler in die Übungen ein. An diesem Gerät ist beim nächsten Wettkampf sicherlich noch Luft nach oben.

Die Freude war riesig, als bei der Siegerehrung die KTV Alt Ravensberg 2 als drittplatzierte Mannschaft aufgerufen wurde. Die Punkte zeigen deutlich, dass das Glück diesmal auf der Seite der Kunstturnvereinigung stand: Der SVC Laggenbeck (4. Platz mit 141,45 Punkte) und der TuS Jöllenbeck (5. Platz, 441,35) kleben der KTV Alt Ravensberg (141,70) direkt an den Fersen. Davongeeilt sind dagegen die siegende KTV Detmold (152,35) und die SF Birkelbach (147,25).

Mit großen Verletzungssorgen hatte die erste Mannschaft der KTV Alt Ravensberg zu kämpfen. Mit Inga Bartsch und Ina Lange fielen die beiden stärksten Stufenbarren-  und Schwebebalkenturnerinnen verletzungsbedingt aus. Auch Jana Terhechte konnte die Mannschaft studiumsbedingt nicht unterstützen.  Madeleine Güth, Elena Seifert, Nora Sobisch, Alicia Kröll und Lisa Gründling hatten also viele Lücken zu füllen. Beginnend am Schwebebalken konnten trotz kleiner Fehler sichere Übungen präsentiert werden, die dem Team einen guten Start ebneten. Am Boden erzielte das Team die dritthöchste Gerätewertung aller Mannschaft, wobei Madeleine Güth mit einer fabelhaften Übung und der zweithöchsten Wertung aller Turnerinnen (13,80 Punkte) deutlich hervorstach. Mit soliden Sprüngen ließen die Turnerinnen auch am Sprung nichts anbrennen. Selbst am Stufenbarren konnte das Team das Fehlen der Mannschaftskameradinnen gut kompensieren. Mit Platz fünf im Gesamtklassement zeigten sich Turnerinnen und Trainer zufrieden. Nun fiebern die Turnerinnen dem Heimwettkampf am 20.05.2017 entgegen, bei dem der Sprung auf das Treppchen anvisiert werden soll.

 

 

 

Ergebnisse 1. Wettkampf Oberliga
2017-03-25_WK1 Birkelbach OL (1).pdf
PDF-Dokument [900.2 KB]
Ergebnisse 1. Wettkampf Verbandsliga
2017-03-25_WK1 Birkelbach VL.pdf
PDF-Dokument [402.3 KB]