TSG marschiert mit drei Mannschaften

Mit den Relegationswettkämpfen der Gauligen 1 und 2, begann am Sonntag für 11 Vereine des Minden-Ravensberger Turngaues die diesjährige Wettkampfsaison im Mannschaftsbereich weibliches Kunstturnen.

Der TSVE Bielefeld und die Wettkampfleitung um Uta Entgelmeier, sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

Im ersten Durchgang ging es um den Verbleib in der Gauliga 1. Hier sind die Wettkampfbestimmungen schon etwas höher, als in der Gauliga 2.                      Die TSG Rheda 3 mit Leonie Freitag, Linda Ebert, Melanie Usanin, Hannah Weeske und den Neuzugängen Lisa Hansmann und Carmen Johannhardt gingen sehr motiviert am Startgerät Sprung an den Start.Mit guten Punkten von Linda Ebert (11,55 Pkt.), Melanie Usanin (12,10 Pkt.), Hannah Weeske ( 12,30 Pkt.) und Lisa Hansmann (12,30 Pkt.) wurde der Grundstein für einen guten Start geschaffen.    Auch am Stufenbarren zeigte das Team Flugteile und sauber geturnte Übungen und erwies sich wiederholt als bester Verein an dem Gerät. Leider ließ die Konzentraion am Schwebe-balken etwas nach, was einige Stürze zur Folge hatte. Hier mussten sich die Mädchen aus der Fürstenstadt mit Platz 2 begnügen. Beim Finale am Boden ließ es die TSG Rheda 3 aber noch einmal so richtig krachen. Hier glänzten bei ihrem TSG Debüt vor allem Lisa Hansmann und Carmen Johannhardt mit der Höchstpunktzahl von 13,20 Punkten. Mit der Gesamtpunktzahl von 141,35 Zählern siegte die TSG Rheda 3 souverän vor der TG Vennebeck mit 136,80 Punkten. Ebenfalls darf sich die Spvg Steinhagen 3 (135,15 Pkt.) und die TG Schildesche 3 (132.65 Pkt.) über einen Startplatz in der Gauliga 1 freuen.

Von der Euphorie der „ großen TSG Mädels“ angesteckt, wollten im Anschluss nun auch die Nachwuchsteams der TSG Rheda zeigen, dass ein gutes und intensives Training Früchte trägt. Da der TV Löhne seine Mannschaft zurückgezogen hatte, durften nun auch alle Bezirkszweiten bei der Relegation antreten um einen der begehrten 4 Startpätze der Gauliga 2 zu erturnen. Keine leichte Aufgabe, denn mit 10 Mannschaften war das Feld stark besetzt. Die TSG Rheda 4, mit Elena Döinghaus, Asli Gebes, Emma Weeske, Lana Savic, Lea-Ros Manjooran und Lena Hambrock, die im letzten Jahr in die Gauliga 2 aufgestiegen war, begann ihren Wettkampf mit dem zweithöchsten Ergebnis am Sprung.Auch am Stufenbarren ließ die Mannschaft nichts anbrennen und überzeugte mit Platz 2. Etwas holprig, aber durchaus mit guten Übungen, wurde dann der Schwebebalken gemeistert. Die Krönung gab es am Boden, wo alle Turnerinnen mit hohen 12er Wertungen glänzten.

Das jüngste und kleinsteTeam stellte die Mannschaft der TSG Rheda 5. Voller Kampfgeist und mit der Parole „Klein aber oho“ freute sich das Nachwuchsteam schon überhaupt als Zweiter der Bezirksliga nun auch den Wettkampf mitturnen zu dürfen. Mit sauberen Bodenübungen, Salti und schönen Choreografien erwischten Alexa Erdmann (12,60 Pkt.), Sina Pörtner (11.65 Pkt.) und die Zwillinge Carla (11.95 Pkt.) und Franzi Tillmann ( 12.60 Pkt.) einen super Start. Kaum grösser als der 1.10 Meter hohe Sprungtisch, bewiesen Carla und Franzi Tillmann, dass mit einer guten Technik auch dieses Hindernis  kein Problem darstellt. Sichtlich zufrieden konnte Trainerin Eugenia Bengs auch mit der Darbietung am Stufenbarren zufrieden sein, wo die TSG Rheda 5 auch mit Platz 3 überzeugte. Am Ende der 3 stündigen Veranstaltung fehlte den 9 bis 11 jährigen Youngstern dann doch etwas die Konzentration um den Schwebebalken perfekt zu meistern. Dann stand die mit Spannung erwartete Siegerehrung auf dem Programm. Die Plazierungen wurden von hinten nach vorne vorgelesen.Als der 5. Platz vorgelesen wurde und noch immer nicht der Name der TSG Sportlerinnen viel, war der Jubel der Fangemeinde und vor allem der jungen Turnerinnen riesengroß, denn beide Teams TSG Rheda 4 auf Platz 2 (143,15 Pkt.) und TSG Rheda 5 (140,30 Pkt.) auf Platz 3 dürfen ab April zusammen mit den Siegern BTW Bünde 2 (148,05 Pkt.) und dem Viertplazierten Blasheimer SC (139,75 Pkt.) in der Gauliga 2 an den Start gehen.   

 

 

Ergebnisse der Relegationen Gauliga 1 und 2
Ergebnisse Relegation Gauliga 2016-2.pdf
PDF-Dokument [95.5 KB]