63 Aktive des TSG Turnteams  schnuppern Berliner Luft

63 aktive im Alter von 8 bis 64 Jahren machten sich am am Samstag 3. Juni, auf den Weg nach Berlin, um eine Woche Turnfest live zu erleben.

Auf dem Hauptbahnhof in Berlin trafen viele der über 80.000 Teilnehmer ein und das Turnfestfeeling nahm seinen Lauf. Zunächst machten sich die einzelenen Gruppen auf zu ihren Quartieren. Ob ins Hotel, Wohnung, oder wie die „Schulschläfer“, so hieß fortan die Whatsapgruppe, mit Luftmatatze und Schlafsack in die Charles-Dickens Grundschule, alle freuten sich dabei zu sein.

Für viele war es das erste Mal, für die Alteingessenen nun schon das 12. Turnfest.  Ab 18 Uhr war Treffpunkt am Brandenburger Tor. Hier war der Festzug mit Verspätung noch im vollen Zuge. Bis sich jeder durch die Sicherheitskontrollen nach vorne durch die Massen zum Geschehen vorgeschoben hatte, war die nicht so prickelnde Eröffungsfeier schon vorbei.Das nasse Wetter trug ebenfalls nicht zur guten Stimmung bei. Aber in Berlin gibt es ja viele Möglichkeiten auch im Trockenen fröhlich zu feiern!     

Am Sonntag gab es schon eines der Highlights der Turnfestwoche zu bestaunen.   Der Mehrkampf der Damen 16 und älter wurde in der ausgekauften Max-Schmeling-Halle ausgetragen. Leider fehlten unserer besten Turnerin Leonie Schmedthenke nur wenige Punkte um dabei zu sein. All die Stars der Turnszene waren vertreten. Eine tolle Show mit viel Lichtspektakel und Musik motivierte das gesamte Publikum bei diesem tollen Event mitzumachen. „ So sollte jeder Wettkampf ablaufen“,meinte  Abteilungsleiterin Petra Beckstett.„ Der Turnsport steht sonst immer im Schatten der anderen Sportarten“. Besonders die jüngsten Turnerinnen waren mächtig stolz, im Anschluss des Wettkampfes und später auf dem Turnfestgelände, Autogramme von ihren Idolen zu bekommen.

Am Montag wurde dann zunächst das Turnfestgelände erkundet. Hiernach ging es zum Anfeuern in die Messehalle 26. Da wurde der Deutschlandcup Mächen und Männer 18 bis 29 Jahre ausgetragen. Ein ganz grosser Tag für Madeleine Güth, denn dies war ihre erste Teilnahme an einem Deutschlandcup. Leider patzte sie am Balken, freute sich aber riesig über die Anfeuerungsrufe und die Unterstützung der 63 TSG Fans ( Bericht unter Einzelmeister-schaften-Deutschlandcup 2017 ).

Am Dienstag wurden wieder alle Register auf dem Turnfestgelände gezogen, oder man machte die ersten Erkundigungen Berlin kennenzulernen. Gegen 17 Uhr trafen sich dann die meisten in einem netten Biergarten, um von hier aus zur Stadiongala ins Olympiastadion zu gehen. Die „Schulschläfer“ waren nur 5 Minuten vom Stadion untergebracht. Kurz bevor wir alle zum Stadion gehen wollten kamen sintflutartige Regengüsse hernieder.Gott sei Dank hielt das Wetter dann bis zum Ende der wunderbaren Gala. Ein weiteres Highight der Turnfestwoche!!!

Leider musste schon ein Teil der Gruppe am Mittwoch abreisen. Für die restlichen Teilnehmer ging es dann am Nachmittag in die Show „ Rendevous der Besten“, wo tolle Tanz-und Showvorführungen dem Publikum im City Cube präsentiert wurden. Anschließend war im Sommergarten Tanz und Spass bei der Revivalparty angesagt. Die Nächte waren leider immer zu kurz !   

Am Donnerstag stand wiederholt Sightseeing, Turnfestgelände, Lehrgänge oder Shopping auf dem Programm. Abends traf man sich zu gemeinsamen Aktivitäten.

Am Freitag zog es alle in die Nebenhallen der Max-Schmeling-Halle. Hier fand der Pokalwettkampf der 16 Jahre und älteren Kürturnerinnen statt. Leonie Schmedthenke, wollte hier noch einmal zeigen was in ihr steckt und erturnte sich einen beachtlichen 5. Platz.( Bericht unter Berichte 2017 / Einzelmeisterschaften 2017 / Pokalwettkampf Kür IDT).  Am Abend freuten sich alle auf die sonst so schöne Abschlussfeier im Sommergarten!Das schlechte Wetter betrübte das Geschehen, aber die langweilige und mit viel Reden organisierte Feier des DTB, riss niemand vom Hocker, so dass keine Stimmung aufkam und der Abschluss für die TSG Athleten woanders stattfand.

Der Samstag und damit das Ende des Turnfestes, sowie die Heimfahrt, kamen viel zu schnell. Gerne hätten wir noch ein wenig mehr von Berlin erkundet.

Beim nächsten Turnfest, das 2021 in Leipzig vom 12.Mai – 16.Mai stattfindet, wollen aber wieder alle dabei sein.

Eure Petra