Platz 5 beim Pokal Kürwettkampf des Deutschen Turnfestes

Fast eine Woche Turnfest liegt hinter den Aktiven des Turnteams der TSG Rheda. Auch für Leonie Schmedthenke, die knapp die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften verpasste.                     Aber dabei sein ist alles! Was für die 20 jährige ein absoltutes Muss ist dabei zu sein, interessierte nicht alle 80 gemeldeten 16 und älter turnenden Kürturnerinnen. Lediglich 39 Mädchen machten sich am letzten Tag des Turnfestes auf in die Nebenhalle der Max-Schmelling Halle in Berlin, um beim grossen Pokalturnen dabei zu sein. Im Schlepptau alle verbliebenen Turnfestler, die ihrer Leonie die Daumen drücken wollten. Mit einer 12.50 für ihre anspruchsvolle Bodenübung lag Leonie nach ihrem Startgerät zunächst auf Platz 2. Auch am Sprung gehörte sie mit 12.95 Punkten  zu den drei besten Turnerinnen des Wettkampfes. Am Stufenbarren merkte man zum ersten Mal, dass eine Woche Turnfest, ohne Training, auch nicht so spurlos an der ehrgeizigen Turnerin vorüber ging. Durch kleine Unsicherheiten in den Übungsteilen erturn te sie hier eine 10,15. Jetzt musste nur noch der Balken klappen. Dieser war ihr jedoch bei den Qualifikationswettkämpfen nicht gut gesonnen. Trotz Daumenhalten und Anfeuerungsrufen musste sie den Balken verlassen und bekam die Note 11,30. Schade, denn mit einer gestandenen Übung wäre sie Vizemeisterin geworden. Mit einer Gesamtpunktzahl von 46,90 gab es vom Turnteam für den 5. Platz aber noch einmal viel Applaus. "Gut gemacht Leo"!!!

Ergebnisliste Pokalturnen Kür 16 Jahre und älter
Ergebnisliste Pokalwettkampf Gerätturnen[...]
PDF-Dokument [16.9 KB]