Bezirkskunstturneinzelmeisterschaften

Medaillenregen für die Kunstturnerinnen der TSG Rheda

Turnerinnen aus Rheda und Steinhagen geben im Turnbezirk den Ton an

Am Wochenende wurde die lange anstrengende Turnsaison des Turnteams der TSG Rheda, mit den den Bezirkseinzelmeisterschaften in Friedrichsdorf gekrönt. Mit 14 Meister-11 Silber und 6 Bronzemedaillen waren die Kunstturnerinnen aus der Fürstenstadt mit Abstand das erfolgreichste Turnteam.

Am Samstagvormittag war es eher eine Vereinsmeisterschaft der beiden leistungsorientierten, gemeinsam arbeitenden Vereinen TSG Rheda und Spvg Steinhagen. Denn im ausgeschriebenen Wettkampf der höchsten Leistungsstufen der Gau und höher turnenden Vereine, gibt es nur die „KTV Alt Ravensberg“ ( Zusammenschluss der beiden Vereine). So ließ es sich auch Bundesligaturnerin Leonie Schmedthenke nicht nehmen, mal wieder für die TSG Rheda an den Start zu gehen. Zwar mit abgespeckten Programm am Boden, denn für die schwierigen Akroelemente fehlte hier allen Turnerinnen der besser federnde Moskaoboden der Rhedaraner. Dennoch zeigte sie dem Publikum  spektakuläre Teile und nahm freudestrahlend mit 47,55 Punkten den einzigen Kürpokal in Empfang.  In der LK 0 starteten Madeleine Güth, Alicia Kröll, Elena Seifert, Inga Bartsch und Nora Sobisch aus Steinhagen, alles Turnerinnen der 1. KTV Mannschaft. Unangefochten siegte hier Madeleine Güth (52,15 Pkt.) vor Elena Seifert (48.90 Pkt.) und Nora Sobisch (48.60 Pkt.). In der Leistungsstufe LK 1 der Mädchen 2003 und älter siegte Carmen Johannhardt (47,95 Pkt.) vor Vereinskameradin Hannah Strotmann (46.75 Pkt.). Bei den 11 und 12 jährigen Mädchen hatte Sinja Struve aus Steinhagen die Nase vorn (49,50 Pkt ) 2. wurde Lea-Ros Manjooran (47,00 Pkt.) die zum ersten Mal den Menni am Balken zeigte. 3. Louisa Bartel (46,75 Pkt., Steinhagen . In der LK 2 der 11 jährigen Nachwuchs-talente gelang auch Franzi Tillmann der Menni am Balken. Sie siegte mit 47,20 Punkten vor ihrer Zwillingsschwester Carla (46,60 Pkt. ) und Lillian Gronert (45,40 Pkt.) aus Steinhagen.Bei den 16 und älteren Mädchen gewann Leonie Freitag von der TSG Rheda 48,35 Pkt.), vor Lisa Dammeier (44,60 Pkt.) und Emily Poggenklas (44,60 Pkt. ) beide Steinhagen. Außerdem turnten noch 4 Mädchen die schwierigen Stufen der AK 9 und AK 10. Da Michelle Dyck das Erststartrecht für die KTV Detmold besitzt, durfte sie leider nur ausser Konkurrenz starten, daher gewann Maike Landwehr aus Steinhagen diesen Wettbewerb. In der AK 9 hatten sich Olivia Golab (TSG) und Hannah Busche (Spvg) viel vorgenommen. Beide zeigten deutliche Verbesserungen ihrer Übungen. Mit 49,80 Punkten siegte diesmal Olivia Golab, Hannah Busche durfte sich mit 48,90 Punkten über die Silbermedaille freuen.

Am Nachmittag gingen dann alle Bezirksligaturnerinnen aus Rheda, Steinhagen, Werther, Friedrichsdorf und Wiedenbrück der Stufen LK 3 und LK 4 an den Start. Mit weiteren 18 Mädchen am Start, hatten auch hier die Turnerinnen der TSG berechtigte Chancen. Am Ende des Tages kamen weitere 4 Meistertitel hinzu. Hier die Ergebnisse der ersten drei Turnerinnen in den einzelenen Wettbewerben:

LK 3/ 2003 und älter: 1. Kira Hardekopf (49.30) TSG; 2. Lena Rosalewski  (47,45) 3. Pia Lakamp (46,95 ) beide Tus Friedrichsdorf. LK 3 / Jhg. 2004/05 : 1. Maja Buchta (46,10)Fried.; 2. Sontje Günzel(45,55); 3. Anna Carina Hoehne (44.55), beide Steinhagen. LK 3/ Jhg. 2006/07: 1. Ninua Asmar (48,90); 2. Leonie Tews (46,60) beide TSG Rheda; 3. Jette Dammeier (45,65) Steinhagen.  LK4 /Jhg. 2003 und älter: 1. Lisa Friesen (47,55) TSG; 2. Sophia Schweikert (41,75) TV Wiedenbrück; 3. Fee Kofortschröder (41,20) TSG. LK4 /Jhg. 2005/04: 1. Marielle Benz (44,70) TV Werther; 2. Anna Glomm (44,50) TSG; 3. Lilli Gosemärker (44,40) TV Wiedenbrück.LK 4 /Jhg 2006:  1.Evelyn Hildermann (47,10) TSG; 2. Marlin Herbstreit (45,80) Tus Friedrichsdorf; 3. Melis Laztürk (44,90) Steinhagen. LK 4/Jhg. 2007/08 : 1. Anna Winkelmann (43,05); 2. Marleen Wittig (39,45); 3. Vanessa Drewniok (37,85) alle Tus Friedrichsdorf .

Am Sonntag wurden dann  die Bezirksmeister in den Nachwuchsklassen AK7 und AK 8 ausgeturnt. Mit 25 Nachwuchstalenten stellte die TSG die Hälfte des gesamten Starterfeldes. Für die allerjüngsten wurde der sogenannte Turntigertest gemacht. Tauklettern, Klappmesser, Stützen, Spagat, Seilspringen und noch vieles mehr sind Eignungsprüfungen für diese Sportart. Mit nahezu  perfekten Punkten 31 ( maximal 32 Punkten können erreicht werden) siegte die erst 6jährige Makenna Baretti, vor ihrer Vereinskollegin Sonja Bergen mit 30 Punkten. TSG Nachwuchstrainerin Eugenia Bengs hatte aber noch mehrere Asse im Ärmel. In der schon sehr anspruchsvollen AK 8 des Jahrganes 2007 siegte mit einer tollen Punktzahl von 55,30 Pkt. Angelina Steplevski; 2. Lena Holtmannspötter (52,90); 3. Mailee Baretti (50,25 Pkt.). Mit dem höchsten Ergebnis dieser Stufe konnte Klara Bittenbinder im Jahrgang 2008 aufweisen (56,25); 2. Mette Althoff (53,90) Steinhagen; 3.Lea Rosenthal (49,15 )TSG. Im Jahrgang 2009 der gleichen Stufe hatte nur die TSG Mädels am Start:1.Sophie Stachurski (45,55); 2. Mia Volz (45,20); 3. Naiya Schnieder (43,15 ); 4. Victoria Letzel (34,95). Ohne Konkurrenz siegte Sarah Niemann AK7/im Jahrgang 2008 (43,45)TV Werther. AK7 / Jhg. 2009: 1. Juline Zaharia (53,80 ) TSG; 2. Zolani Gnoth (52,70) TV Werther; 3. Sonja Antonov (45,55) TSG Rheda. AK7/Jhg. 2010: 1. Emilla Huber (54,10) Steinhagen; 2. Antonia Brunnert (50,25), TSG; 3. Maja Korzennietz (49,70) Steinhagen.Eine Turnerin gab es noch im Jahrgang 2011 in der Stufe AK7. Hier siegte Lenja Entgelmeier vom TV Werther (32,20)..

Weitere Ergebnisse siehe Anhang

Nun freuen sich alle erst einmal auf die Sommerpause. Start der neuen Saison ist der 9. September. Hier richtet das Turnteam der TSG Rheda den WTB Landespokal der Mannschaften aus.

 

 

 

 

Ergebnisse AK 7 und AK 8
Ergebnisse AK Stufen..pdf
PDF-Dokument [57.8 KB]
Ergebnisse LK 3 und LK 4 Bezirk
ErgebnisseLK4u3BezirkEinzel2017.pdf
PDF-Dokument [35.1 KB]
Ergebnisse LK 3 bis Kür höhere Ligen
ErgebnisseLK0ectBezirkEinzel2017.pdf
PDF-Dokument [33.2 KB]