Freudiger Abschluss der Gauligturnerinnen

Zufriedener Abschluss der 3. Mannschaft

Rheda-Wiedenbrück (gl). Einen gelungenen Saisonabschluss gab es für die Turnerinnen der dritten Mannschaft der TSG Rheda in der Gauliga. Der letzte Wettkampf wurde in Steinhagen ausgetragen. Ganz eng fiel diesmal das Tagesergebnis aus. Lediglich 1,75 Punkte fehlten den auf Rang zwei geführten Mädels aus Rheda, um mit der Mannschaft aus Steinhagen als Tagessieger gefeiert zu werden.

Für das junge Team aus der Fürstenstadt turnten Hannah Strotmann, Hannah Weeske, Hannah Hengstmann, Emma Jäckel und Linda Ebert. Das vorrangige Ziel für diese Saison lautete, sich stetig von Wettkampf zu Wettkampf zu steigern und dabei reichlich Turnerfahrungen zu sammeln.

Mit zwei Zwölferwertungen am Sprung fanden sich Hannah Strotmann und Hannah Hengstmann unter den Top Ten der besten Turnerinnen wieder. Ebenfalls gut lief es am Schwebebalken, an dem alle TSG-Mädchen gestandene sichere Übungen präsentierten. Am Stufenbarren klappte auch diesmal der Rückschwung, der mindestens 90 Grad hoch geturnt werden muss. Mit zwei Elferwertungen von Hannah Strotmann und Hannah Weeske und einer Zehnerwertung von Emma Jäckel steigerte sich der TSG-Nachwuchs auch an diesem schwierigen technischen Gerät weiter. Am Boden erturnte Linda Ebert mit 10,45 Zählern die meisten Punkte für ihre Mannschaft.

„Ich bin stolz auf meine Mädels, sie haben sich von Wettkampf zu Wettkampf gesteigert. Platz fünf in der Gesamtwertung ist für das junge Team völlig in Ordnung“, sagte Trainerin Eugenia Bengs.

Endtabelle Gauliga2_2013.pdf
PDF-Dokument [168.5 KB]
Gau2 WK3_ 2013.pdf
PDF-Dokument [72.6 KB]