Olympionikin Nadin Jarosch besucht das Turnteam der TSG Rheda / Sommerfest ein voller Erfolg

 

Ein voll besetztes Haus konnte das Turnteam der TSG Rheda bei seinem Sommerfest am Samstag vorweisen. Gegen Mittag fand zunächst der halbjährliche Eignungstest der Newcomer statt. Sechszehn der 4 bis 7 jährigen angemeldeten „Turnküken“ mussten sich bei Kraft-, Dehnungs- und Gewandheitsübungen beweisen, um einen der 5 neuen Plätze in der Grundausbildung Leistungsturnen zu bekommen.

„Leider können wir nicht mehr Kinder aufnehmen, da die Kapazität der Trainings-möglchkeiten und Trainer erschöpft sind“ so Abteilungsleiterin Petra Beckstett.. Danach konnten die Neueinsteiger und Interessierten des Turnsports einen Einblick in die Trainingsarbeit bekommen. Ein kleines Showprogramm, das mit einer Balletteinlage von Leonie Schmedthenke und Merle Müssemann eröffnet wurde,zeigte die Vielfälligkeit dieser faszinierden Sportart.

Vom Bodenturnen der 6 bis 10jährigen, über Sprungeinlagen am Tisch und Minitramp, Riesenfelgen am Reck, spektakuläre Elemente auf dem 10 cm schmalen „Zitterbalken“ und einer atmenberaubenden Akro auf der Tumblingbahn wurde von den etwa 40 aktiven Turnerinnen ein breites Spektrum des Turnsports gezeigt.

Als dann noch Olympiaturnerin Nadine Jarosch das Podium betrat, war der Jubel gross. Nadine Jarosch, Olympiateilnehmerin aus Werther, war der Stargast des Sommerfests der TSG Rheda. „Wir kennen Nadine schon seit sie fünf Jahre alt ist“, berichtete Petra Beckstett, Abteilungsleiterin im Turnen bei der TSG Rheda, wie es am Samstag zu der seltenen Stippvisite kam.Der Kontakt zu der Wertheranerin ist nicht zuletzt so intensiv, weil einige Turnerinnen regelmäßig mit Nadine Jarosch zusammen trainierten. „Einige unserer Mädchen stehen mit ihr auch in regelmäßigem Facebook- und SMS-Kontakt“, sagt Beckstett. Besonders beliebt ist Nadine Jarosch bei den jüngsten Turnerinnen. Vor dem Tisch in der Eingangshalle der Sporthalle des Einstein-Gymnasiums in Rheda drängelten sich die kleinen Mädchen dicht an dicht, als das Mitglied des deutschen Olympia-Teams Autogramme verteilte.

 

Der öffentlche Teil endete mit einem Familienwettbewerb in verschiedenen Diziplinen. Mit einem Grillfest im Anschluss, feierte das Turnteam und der Förderverein Leistungsturnen der TSG Rheda den Einstieg in die kommende Saison.